Hochschule Luzern

Das Departement Musik der Hochschule Luzern bietet ab dem Studienjahr 2018/2019 ein schweizweit einzigartiges Hauptfach «Jodel» an. Unterrichtet wird es von Nadja Räss, welche gleichzeitig die Leitung des Studienbereichs Volksmusik an der Hochschule Luzern übernimmt.

Unterrichtet wird das neue Angebot von der bekannten Schweizer Jodlerin Nadja Räss. «Von ihrem musikalischen Wissen können unsere Studierenden und letztlich auch die gesamte Szene und das Publikum nur profitieren», sagt Michael Kaufmann(Direktor Departement Musik). Denn Nadja Räss ist eine der vielseitigsten Jodlerinnen des Landes und wurde dafür unter anderem 2016 für den Schweizer Musikpreis nominiert. Sie komponiert und interpretiert neue Jodellieder und singt alte, überlieferte Schweizer Naturjodel. Die studierte Gesangspädagogin steht aber nicht nur leidenschaftlich gerne auf der Bühne, sondern auch bereits jetzt regelmässig vor Menschen, die das Jodeln erlernen möchten. Jedoch fehle es im Jodeln bisher an gut ausgebildeten Gesangspädagoginnen und -pädagogen. Nadja Räss erklärt: «Sie benötigen nebst einer sehr guten technischen Beherrschung des Jodel als ihr ‹Instrument›, auch eine vertiefte Auseinandersetzung mit den verschiedensten Stilen und Klangfarben.»

Start des schweizweit einzigartigen Hauptfachs «Jodel» ist zum Studienjahrbeginn im Herbst 2018. Parallel dazu übernimmt Nadja Räss die Gesamtleitung des Studienbereichs Volksmusik. Damit wird der Bereich insgesamt gestärkt und ausgebaut.

Weitere Informationen zum Studienbereich Volksmusik finden sich unter: www.hslu.ch/volksmusik